Western Highlights – von San Francisco zum Grand Canyon

24.03.2011 | von Ulrich Fichtenberg

Eine Studienreise nach Kalifornien und Arizona vom 26. Mai – 5. Juni 2011 unter der Reiseleitung von Heidrun Richter

1/Donnerstag (26.5.)  BERLIN – SAN FRANCISCO

Am Morgen 11.25 Uhr Abflug mit Delta von Berlin oder Frankfurt/Main über New York nach San Francisco.
Nach der Ankunft am Abend Transfer zum Hotel, das direkt im touristischen Zentrum von San Francisco liegt.

Übern. mit Frühstück in San Francisco

2/Freitag (27.05.)  SAN FRANCISCO – ALCATRAZ

San Francisco wurde oft besungen und zählt mit Recht zu den schönsten Städten der Welt. Auf seinen 43 Hügeln leben über 800.000 Menschen.  San Francisco bildet das unbestrittene Finanz- und Kulturzentrum im Sunshine State. Bekannt wurde die Stadt durch die Golden Gate Bridge, ihre Cable Car-Straßenbahn, die Gefängnis-Insel Alcatraz und Fisherman´s Wharf. Ihre wichtigsten Stadtteile sind der Financial District, Chinatown, Telegraph Hill, Nob Hill und Downtown mit dem Union Square. Die Stadt können Sie gut erkunden mit den Cable Cars bzw. der BART (vergleichbar einer S-Bahn), aber auch zu Fuß. Trotzdem braucht man ein wenig Kondition, da die Stadt sehr steile Straßen hat, die jeder aus Hollywood-Filmen und Fernsehserien wie „Die Straßen von San Francisco“ kennt.
Während des heutigen Tages lernen Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt auf einer Busrundfahrt kennen. Nach der Rundfahrt bringt Sie die Fähre über die San Francisco Bay auf die Gefängnis-Insel Alcatraz, wo einst Al Capone einsaß. Nach einem ausführlichen Besuch geht es wieder mit der Fähre zurück.

Übern. mit Frühstück in San Francisco

3/Samstag (28.5.)  SAN FRANCISCO – NAPA VALLEY

Heute werden Sie einen Ausflug ins Napa Valley unternehmen und an einer Weinprobe teilnehmen.
Nördlich von San Francisco befindet sich das berühmte Napa Valley mit mehr als 300 Weingütern, die jährlich über 4 Millionen Touristen anziehen.
Aufgrund des mediterranen Klimas gedeihen im Napa Valley Weine, die seit den 1960er Jahren zu den besten Weinen der Welt zählen. Gekeltert werden sie aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon, Zinfandel, Merlot und Chardonnay, aber auch aus Gewürztraminer, Riesling und Scheurebe.

Übern. mit Frühstück in San Francisco

4/Sonntag (29.5.)  SAN FRANCISCO – SAUSALITO

Nachdem Sie San Francisco während der Tage zuvor bereits kennengelernt haben, fahren Sie heute mit der Fähre vorbei an der berühmten Golden Gate Bridge zum Künstlerort Sausalito, auf der anderen Seite der San Francisco Bay gelegen. Von dort können Sie einen traumhaften Blick über die Bucht auf die Insel Alcatraz und die Skyline der Stadt genießen. Ein ausführlicher Bummel durch die zauberhafte Künstlerkolonie und seine hübschen, blumengeschmückten Gassen wird Sie alle begeistern! Auch die Rückfahrt nach San Francisco erfolgt mit der Fähre.
Vielleicht haben Sie am Nachmittag noch Lust, etwas ausführlicher durch San Franciscos Chinatown zu bummeln und den Tag vielleicht mit einem Abendessen in einem der typisch chinesischen Dim-Sum-Restaurants zu beschließen.

Übern. mit Frühstück in San Francisco

5/Montag  (30.5.)  SAN FRANCISCO – PHOENIX

Am Mittag verabschieden Sie sich von Kalifornien und fliegen nach Phoenix/Arizona, einer Großstadt mit durchschnittlich 312 Sonnenscheintagen im Jahr. Auf einer Fahrt durch die Stadt lernen Sie  Phoenix kennen. Anschließend können Sie sich am Swimmingpool auf dem Hotelgelände im schönen Stadtteil Scottsdale erholen.

Übern. mit Frühstück in Phoenix

6/Dienstag (31.5.)  PHOENIX – MONTEZUMA CASTLE NM – SEDONA – GRAND CANYON

Am Morgen starten Sie im großräumigen Mietwagen zum Grand Canyon.
Auf dem Weg dorthin besuchen Sie zuerst Montezuma Castle National Monument, eines der besterhaltenen historischen Gebäude Nordamerikas. Es handelt sich um eine Felsenbehausung, die von den Sinagua-Indianern im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Der Gebäudekomplex besteht aus 20 Räumen, die sich über fünf Etagen in eine Felsnische einpassen.
Mittags erreichen Sie Sedona im „Land der roten Felsen“, wo Sie eine Mittagspause einlegen. Rote Sandsteinklippen und Tafelberge ragen hunderte von Metern über dem Talboden in den Himmel. Diese Felsen sind in fantastische Formen erodiert, die an gigantische Festungen, Türme, Spitzen und andere exotische Gestalten erinnern. Das zauberhafte  Sedona in der Mitte dieser einzigartigen Landschaft war einst auch Heimat des bekannten deutschen Malers Max Ernst.
Anschließend geht es weiter zum South Rim des Grand Canyon. Dort wohnen Sie für die nächsten drei Tage in einer Lodge am Canyonrand.

Bereits an Ihrem ersten Abend werden Sie sich bestimmt nicht die Gelegenheit entgehen lassen, das grandiose Naturschauspiel des Sonnenuntergangs am Grand Canyon zu erleben!

Übern. mit Frühstück am Grand Canyon

7/Mittwoch (1.6.)  GRAND CANYON

Der Grand Canyon zählt zu den größten Naturwundern auf der Erde und wird jedes Jahr von rund fünf Millionen Menschen besucht. 1979 wurde er in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen.
Der Grand Canyon ist etwa 450 km lang (davon liegen 350 km innerhalb des Nationalparks), zwischen 6 und 30 km breit und bis zu 1800 m tief. Der Name des Canyons stammt vom Colorado River ab, der früher teilweise „Grand River“ genannt wurde.
Das Gebiet um das Tal wird in drei Regionen aufgeteilt: in den Südrand (South Rim), der die meisten Besucher anzieht, in den durchschnittlich 300 m höheren und kühleren Nordrand (North Rim) und die Innere Schlucht (Inner Canyon). Der Südrand des Grand Canyons liegt im Durchschnitt auf 2100 m ü. M., während der Colorado im Durchschnitt auf 750 m ü. M. fließt.
Diesen South Rim werden Sie heute mit dem kostenlosen Shuttle-Bus erkunden, und zwar seinen  „West Rim Drive“, ein 11 km langes Stück des Canyonrandes, das von Grand Canyon Village westwärts bis zu „Hermits Rest“ führt. An verschiedenen Aussichtspunkten steigen Sie aus und genießen die immer atemberaubendere Fernsicht.

Übern. mit Frühstück am Grand Canyon

8/Donnerstag (2.6.)  GRAND CANYON

Grand Canyon Village ist auch Ausgangspunkt vieler Wandertouren. Es gibt eine große Anzahl von Wegen im Canyon: am bekanntesten sind der South Kaibab Trail vom Südrand zum Fluss und der Bright Angel Trail vom Nordrand entlang des Bright Angel Creek zum Fluss und dann wieder hinauf zum Südrand.
Sie können aber auch kürzere Wanderungen entlang des Rims unternehmen, z. B. zum Aussichtspunkt „Hermits Rest“, und anschließend mit dem kostenlosen Bus wieder zurückfahren.
Aber auch ein Rundflug von dem kleinen, am Südrand gelegenen Flughafen ist unbedingt empfehlenswert. Vom Flugzeug aus bietet sich Ihnen ein faszinierender Überblick über den Grand Canyon!

Übern. mit Frühstück am Grand Canyon

9/Freitag (3.6.)  GRAND CANYON

Am heutigen Tag lernen Sie mit dem Shuttle-Bus auf dem „East Rim Drive“ weitere Aussichtspunkte und Highlights kennen. Von Grand Canyon Village aus führt diese Strecke 42 km lang nach Osten bis zum Aussichtspunkt „Desert View“ – immer am Canyonrand entlang.
Höhepunkt des Ausflugs ist die Besichtigung des Desert View Watchtowers, eines steinernen Aussichtsturms mit einem grandiosen Panoramablick in den Grand Canyon hinunter und in die Little Colorado River Gorge.

Übern. mit Frühstück am Grand Canyon

10/Samstag (4.6.)  GRAND CANYON – NATIONAL MONUMENTS – PHOENIX

Heute heißt es Abschied nehmen vom wohl berühmtesten Nationalpark der USA. Auf dem Rückweg nach Phoenix besuchen Sie noch zwei sehenswerte National Monuments nördlich von Flagstaff: das Wupatki National Monument und das Sunset Crater Volcano National Monument.
Im Wupatki National Monument bieten zahlreiche Ruinen Einblicke in das Leben einer großen Siedlung der Sinagua-Indianerkultur des 12. Jahrhunderts. Von den vielen Sandsteinruinen ist der dreistöckige Bau Wupatki („großes Haus“) mit etwa 100 Räumen besonders eindrucksvoll.
Ein Vulkanausbruch des nahegelegenen Sunset Craters hatte um 1065 die wüstenhafte Gegend mit Vulkanasche bedeckt, vorübergehend fruchtbar gemacht und dadurch auch andere Indianerstämme angezogen, so dass Wupatki zur kulturellen Nahtstelle wurde.
Sie übernachten wieder im schönen Stadtteil Scottsdale am Rande von Phoenix in dem bereits bekannten Hotel und nehmen hier das gemeinsame Abschiedsdinner ein.

Übern. mit Frühstück in Phoenix

11/Sonntag (5.6.)  PHOENIX – RÜCKFLUG

Am frühen Morgen geht es zum Sky Harbor International Airport, einem der verkehrsreichsten Flughäfen der Welt, und Sie beginnen Ihren Rückflug von Phoenix über New York nach Deutschland.

12/Montag (6.6.)  ANKUNFT IN DEUTSCHLAND

Morgens gegen 9.40 Uhr Ankunft in Berlin, wo diese eindrucksvolle Naturreise zu Ende geht.

Leistungen:

Eingeschlossen:

  • Flug von Berlin  über New York nach San Francisco und zurück von Phoenix über New York nach Berlin  mit Delta Airlines
  • Einfacher Flug San Francisco – Phoenix
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel in San Francisco und zurück
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel in Phoenix und zurück
  • 4 x Übern./Frühstück in gutem Hotel in San Francisco
  • 1 x Übern./Frühstück in gutem Hotel in Phoenix
  • 1 x Übern. ohne Frühstück in gutem Hotel in Phoenix (am Tag vor dem Abflug)
  • 4 x Übern./Frühstück in der Yavapai West  Lodge am Grand Canyon
  • Abschiedsdinner in Phoenix
  • Ganztägige Stadtrundfahrt durch San Francisco mit Besuch von Alcatraz
  • 2-tägige San Francisco Card (für Fahrt ins Napa Valley, Fahrten über die San Francisco Bay nach Sausalito, freie bzw. ermäßigte Eintritte in Museen, freie Fahrten mit dem öffentlichen Verkehrssystem wie Cable Car etc.)
  • Fahrt mit dem Mietwagen von Phoenix zum Grand Canyon und zurück incl. der Stopps laut Programm
  • Örtliche Reiseleitung auf den Ausflügen und Stadtrundfahrten (z. T. auf Englisch)
  • Gesamtreiseleitung durch Heidrun Richter ab und bis Deutschland
  • Reisesicherungsschein

Nicht eingeschlossen:

  • Mahlzeiten, Getränke und Eintritte, sofern nicht ausdrücklich in den eingeschlossenen Leistungen erwähnt
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Rundflug über den Grand Canyon: Jedoch empfehlen wir Ihnen fakultativ einen Rundflug ab Tusayan Airport, den wir gerne für Sie im Voraus buchen. Die zusätzlichen Kosten incl. Transfer vom Hotel zum Airport und zurück betragen voraussichtlich EUR 200,- bis 230,-
  • Reiserücktrittskostenversicherung (wird aber dringend empfohlen!)

Preis der Reise:

  • Bei einer Teilnehmerzahl von mind. 8  Personen kostet die Reise EUR 2500,- pro Person bei Unterbringung im Doppelzimmer

Der Einzelzimmerzuschlag beträgt EUR 600,-
Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 8 Personen.

Evtl. Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Montag – Freitag
von 10:00 bis 18:30 Uhr
sowie
Samstag
von 10:00 bis 14:00 Uhr
steht Ihnen unser Team unter
Tel.: 0651/91033-10
gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Besuchen Sie uns auch auf Facebook oder Instagram